Wie es einem traditionsreichen Familienunternehmen gelingt die Arbeitgeber-Attraktivität im Sauerland zu fördern, erklärt Arne Kaufmann, Direktor Human Ressources der Warsteiner Gruppe, im Gespräch mit der TREND-REPORT-Redaktion.


Herr Kaufmann, das Wir-Gefühl wird bei Warsteiner groß geschrieben. Welche Maßnahmen ergreifen Sie aktiv um den Teamgeist zu stärken?

Natürlich hilft uns unsere Dachmarken-Kampagne, unser Wir-Verständnis nach außen zu tragen. Das Verhältnis unseres Unternehmens zu seinen Mitarbeitern ist geprägt von gegenseitigem Vertrauen und Verantwortung füreinander. Das gemeinsame Ziel: Langfristig motiviert und engagiert zusammenarbeiten. Für uns ist eine ausgeglichene Work-Life-Integration ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern erarbeiten wir zudem immer wieder neue Angebote zur Gesundheitsförderung und -erhaltung. Hierzu gehören neben Nordic Walking und Rückenfit-Kursen auch Ernährungsberatungen und Kochschulungen. Die jährlich stattfindenden Teampartys, das Mitarbeiter-Fußballturnier, der „Wir-Unternehmenslauf“ oder auch der „Family Day“, an dem die Mitarbeiter mit ihren Familien einen Tag in unserem Besucherzentrum Warsteiner Welt verbringen, verbinden und stärken zusätzlich das „Wir-Gefühl“. Als Familienunternehmen setzen wir beim Teamgeist schon ganz früh an. Unsere Ferienbetreuungsprogramme „Warsteiner Adventure Camp“ und „Mini Club“ bieten den Mitarbeiterkindern für je eine Woche Abenteuer, Spaß und Spiel während ihre Eltern arbeiten. Da freuen sich die „Kleinen“ jedes Jahr auf ihre Ferienfreunde – Kinder,  aus dem Kollegenkreis ihrer Eltern.

Warstein ist nicht Berlin, München oder Hamburg. Welche Anreize schaffen Sie noch um Mitarbeiter zu überzeugen?

Aus unserer Sicht gibt es viele gute Gründe, bei der Warsteiner Brauerei zu arbeiten: Wir bieten nicht nur erstklassige Karrierechancen und Möglichkeiten zur individuellen beruflichen Entwicklung, sondern wir legen viel Wert auf die Work-Life-Integration unserer Mitarbeiter und auf ein gesundes Arbeitsklima. Sicherlich ist das Sauerland nicht vergleichbar mit den deutschen Metropolen, aber für ein familiengeführtes Traditionsunternehmen mit einer mehr als 260-jährigen Geschichte und einer Premium-Biermarke, die auf der ganzen Welt getrunken wird, zu arbeiten, bietet attraktive Voraussetzungen für eine Arbeitsplatzwahl. Zudem bietet die landschaftlich reizvolle Gegend gerade jungen Familien ein hohes Maß an Lebensqualität mit besten Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, zahlreichen Vereins- und Sportangeboten sowie bezahlbaren Wohnraum und beste Verkehrsanbindungen. Wir möchten, dass unsere Mitarbeiter gern bei uns arbeiten. Als Familienbrauerei übernehmen wir Verantwortung und handeln nachhaltig für unsere Mitarbeiter und die Gesellschaft. Mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und Homeoffice-Regelungen unterstützen wir unsere jungen Familien, die für ihre entsprechenden individuellen Bedürfnisse Lösungen aufgezeigt bekommen. Der Kreis Soest zeichnete dieses Engagement der Warsteiner Brauerei bereits drei Mal mit dem Zertifikat „familienfreundliches Unternehmen“ aus.

Gesundheit ist die Grundlage für den eigenen Erfolg und für den des Unternehmens. Welche Angebote zur Gesundheitsförderung bieten Sie Ihren Mitarbeitern an?

Einen Meilenstein unter den mitarbeiterfördernden Projekten haben wir mit der TÜV-Zertifizierung DIN SPEC 91020 des betrieblichen Gesundheitsmanagement für die Warsteiner Brauerei erreicht. Für dieses Zertifikat haben wir als erstes Unternehmen in der deutschen Lebensmittelbranche unser Gesundheitsmanagement systematisiert und in die bestehenden Arbeitsprozesse eingebunden. Bestandteil dieses Systems sind Schulungen für Führungskräfte, die einen verantwortungsvollen Umgang aller Mitarbeiter mit dem Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“ ermöglichen. Dazu gehören die Weiterentwicklung von Sicherheitssystemen zur Vermeidung von Gabelstapler-Unfällen im Versand, der überdurchschnittliche Einsatz von ergonomischen Büromöbeln oder klassische Fahrsicherheitstrainings. Darüber hinaus gestalten wir zahlreiche Angebote für die Mitarbeiter, um ihnen Anreize und Hilfestellungen für die eigene Gesundheitsförderung zu bieten. So bezuschussen wir den Besuch des Fitnessstudios, planen gemeinschaftliche Lauf- und Fußballveranstaltungen und bieten demnächst auch die Möglichkeit E-Bikes zu Sonderkonditionen zu mieten. Zudem planen wir jedes Jahr gemeinsam mit dem Ausschuss für Gesundheit Sonderaktivitäten wie zum Beispiel einen Gesundheitstag oder auch das Angebot von Wirbelsäulenscreenings.

Weitere Informationen unter:
www.warsteiner.de

Bildlizenz: Warsteiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.